Wahrheit

Fleisch 61 – Herbst 2021                     

Immer suchen sie, immer wollen wir alles wissen, und fast nie kommen wir damit klar. 
Im Abo oder auch als Einzelheft (5€ zzgl. Versand) erhältlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Suche nach der Wahrheit. 

Verdammt, jetzt steht da so ein Gähn-Satz, den Journalist:innen bei den Preisverleihungen dahersagen, zu denen wir nie eingeladen sind, weil die Suche nach der Wahrheit so eine Gähn-Floskel ist, die bei Fleisch nicht vorkommen kann. Was soll das eigentlich heißen? Entweder du hast die Wahrheit gefunden, dann schreib sie auf, Kisch, oder du suchst sie noch, dann mach endlich deinen verdammten Job. (Wir fluchen hier übrigens nur, weil Journalisten in Journalismus-Serien ständig fluchen.) Als Lohn kommt die Wahrheit dann manchmal übrigens ganz von selbst zu dir. 

 

 

Wie konnte es eigentlich so weit kommen, dass die Wahrheit wieder so ein Thema geworden ist? Die fadeste Erklärung, die immer geht (und niemand überprüft): Es liegt am Pendel. Wo sich Lügen schneller verbreiten, als Luc­ky Lukes Schatten schießt (hat auch noch nie jemand überprüft, ob der wirklich schießen kann), gewinnt die Wahrheit wieder an Wert. Das gilt für Nachrichten genauso wie für operierte Lippen. Klingt doch schlüssig, oder? Die zweitfadeste Erklärung, die immer geht (und niemand überprüft): Wo die Unsicherheit generell groß ist, weil sich ständig alles ändert, will man etwas, worauf man sich verlassen kann. Etwas wie: 2 + 2 = 4. Oder: Presse­konferenzen der ÖVP haben keine Aussagekraft. Oder: Wer STS-Lieder singt, singt auch Bryan Adams. 

Auf der Suche nach der Wahrheit kommt man mitunter auch in die hintersten Ecken seines Gehirns (Berufs­risiko). Wir sind nicht davor zurückgeschreckt, diesen Weg zu gehen. Und auch vor sonst nichts. Echt nicht. 

Euer Fleisch

 


Inhalt

Auf Papier gebracht

Wir waren auf einer Querdenker-Demo und haben gefragt: Was wird uns verschwiegen? 

Irgendwo in der Mitte

Ein kleiner Aufsatz über die Sehnsucht danach, dass zwischendurch auch mal was stimmt.

Das Wahrheitsministerium

Was wahr ist und was falsch ist in der Politik, ist oft keine Frage der Fakten, sondern der Geschwindigkeit. Und Fakt ist: Die ÖVP hat den Fuß da ziemlich am Gaspedal.

Justiz

An keinem anderen Ort wird so akribisch nach der Wahrheit gesucht wie vor Gericht. Doch gerade hier scheitert der Versuch besonders oft. Warum?

Der Schummler

In Niederösterreich gibt es einen Mann, der auffällig oft gewinnt – und das hat einen Grund. Er ist nämlich nicht immer ganz ehrlich. 

 

Andi Ogris

Wie geht eine Schwalbe ohne Schwalbe? Wir haben es uns von einem echten Experten zeigen lassen.

Nena

Während Corona haben sich auch viele Künstler:innen ihre ganz eigene Wahrheit zusammengebastelt. Nena war eine von ihnen und gab jetzt ihr vorerst letztes Konzert – in Brunn am Gebirge.

Der falsche Doktor

In Kitzeck eröffnete vor einigen Jahren Doktor P. seine Praxis. Die Kitzecker fanden das super, sogar, als sich herausstellte, dass er womöglich gar kein Arzt war. 

Aua

Manche Wahrheiten tun ganz schön weh. Wir haben acht Künstler:innen gefragt, welche sie nie vergessen haben. 

 

Service

Eine Step-by-Step-Anleitung von Superfleisch, wie man richtig die Wahrheit sagt. 

Philosophie

Nichts ist logischer, als dass wahr ist, was wahr ist, oder? Eine kleine Einführung in 2.500 Jahre Philosophie-Geschichte.

Alles muss raus

In sozialen Medien ist immer noch das meiste absurd schön, umso brutaler schaut dann auch dort die Wahrheit vorbei: Über Krankheit, Leid, Tod.

Spiegel-Check

In Umkleiden sollte man maximal gut aussehen. Aber es gibt große Unterschiede. Wir haben den Test gemacht und Kabinen und ihre Spiegel streng bewertet.

Demenz

Es gab eine Zeit, da war er ein zorniger Mann. Doch dann kam die Demenz und eine neue Wahrheit, eine, die so schön ist, dass er sie fast jeden Tag erzählt.

72 Stunden Wahrheit

Unser Autor war drei Tage lang kompromisslos ehrlich. Redet jetzt noch jemand mit ihm?

FLEISCH VERLAG GMBH
HOLLANDSTRASSE 14/TOP 17B
1020 WIEN

TELEFON
0043 1 2360 544

FAX
0043 1 2360 544-9

MAIL
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!