HeaderbildNeos

Text - der Redaktion bekannt

symbolfoto – gary holmes

Die neuen Wilden
22. April 2014, in den Abendstunden. Im NEOS- Parlamentsklub geht es hoch her. So hoch, dass es den Boulevard in Aufregung versetzt. Aber was geschah da eigentlich wirklich? Ein Minutenprotokoll.
09:27 Am Morgen der offiziellen Einweihungsparty des NEOS-Parlamentsklubs, "Housewarming@Parlament", im österreichischen Nationalrat fällt der parlamentarischen Mitarbeiterin S. eine tote Taube vor die Füße #dove #wings #yolo #instadead.

15:47 Der Abg. z NR Mag. Niko A. (NEOS) durchquert auf seinem blauen Mini-Skateboard die Säulenhalle.

15:48 Zufällig anwesende Klubbedienstete glauben, den Abg z. NR Otto P. (SPÖ), Justizwachebeamter in Ruhe und Vorsitzender des Ausschusses für Innere Angelegenheiten, bei der fotografischen Dokumentation dieses "Verhaltens" beobachtet zu haben.

16:01 Im Abgeordnetensprechzimmer und einem Teil der Säulenhalle finden sich erste Gäste der Parteiakademie (NEOSLab), des Bundesbüros, des Nationalratsklubs, des NEOS-Vorstandes, der Landesteams, des Julis-Vorstandes, NEOS-Mitglieder, Sponsoren, parlamentsinterne Partner, Spender, Presse und der geheimen NEOS-Facebook-Gruppe "NEOS (intern)" ein.

16:30 Matthias Strolz spricht einige Begrüßungsworte.

16:44 Das Buffet wird eröffnet. Es werden Würstel, Ottakringer, Wein und schwer zu typisierende pinke Getränke aus Reagenzgläsern gereicht.

17:00 Eine Jazzband spielt im Angeordnetensprechzimmer.

17:00 Mitarbeiter der Parlamentsdirektion und Klubmitarbeiter bieten eine Führung durchs Haus an.

18:00 Mitarbeiter der Parlamentsdirektion und Klubmitarbeiter bieten eine weitere Führung durchs Haus an.

19:00 Mitarbeiter der Parlamentsdirektion und Klubmitarbeiter bieten eine letzte Führung durchs Haus an.

19:27 Auf der Raucherstiege vor den NEOS-Klubräumlichkeiten versammelt Klubreferent W. einige Mitarbeiter zu einem Gruppenselfie.

19:58 Die Eltern und zwei WG-Mitbewohner der parlamentarischen Mitarbeiterin M. setzen sich an den Tisch der Kaffeeküche des Parlamentsklubs. Erste Salzbrezeln zirkulieren.

20:04 Klubreferent Y. versucht mithilfe einer internationalen Videoplattform den Wunsch der Klubbediensteten S. nach Musik der Gruppe Backstreet Boys zu bedienen. Aufgrund mangelnden Publikumsinteresses stellt er nach einigen Minuten die Musik ein und besteigt sein Fahrrad, um im Veranstaltungszentrum WUK ein Konzert der deutschen Band "Hundreds" zu besuchen.

20:30 Die restlichen Besucher verlassen die Säulenhalle des Parlaments. Circa 20 bis 30 Gäste finden sich in den Klubräumlichenkeiten im Ergeschoss wieder.

21:00 Klubreferent W. übernimmt die musikalische Unterhaltung mit Titlen der Spice Girls und der Julis-Hymne "Jung und liberal". Kein Funke ausgelassener Freude entzündet sich.

21:18 Klubreferent W. wechselt die Stilrichtung zu Helene Fischer und zurück zu den Backstreet Boys. Die Stimmung kippt in Richtung frühlicher Erheiterung.

21:40 Müde, überarbeitete, oder anderweitig geschwächte Referenten verursachen erste Salzflecken durch das Fallenlassen von Salzbrezeln auf den grauen Industrieteppich der Klubräumlichkeiten.

22:08 Die Mitarbeitern der Bundespartei S. strauchelt beim Versuch, einige Gläser Rotwein in das große Besprechungszimmer des Klubs zu transportieren. Es entsteht ein Rotweinfleck von mehr als zehn Quadratmeter im Flur.

22:20 5-7 Klubmitarbeiter tanzen mittlerweile zur Musik des Referenten W. im großen Besprechungszimmer des Nationalratsklubs. Die Maastrichter Erasmusfreundin der parlamentarischen Mitarbeitern S. ist Teil der Gruppe.

23:30 Der Klubdirektor E. dreht zum wiederholten Mal die Musik leiser.

24:00 In Rücksprache mit den Hausangestellten, welche ihren Arbeitstag beenden wollen, wird die Veranstaltung beendet.

00:10 Rund 10 Klubmitarbeiter wollen den Abend im Café Bendl abschließen.

00:12 Es werden einzelne Bierdeckel geworfen.

00:15 Aus der Jukebox wird durch Münzeinwurf "Strada del Sole" abgespielt.



Erschienen im Herbst 2014

Share